Foto: Susanne Dobler

Ganz coronakonform hat die Kanzlei der Schmitter Rechtsanwälte ein Jubiläum gefeiert – also ohne Party, quasi ganz im Stillen und alleine für sich. Denn bereits im Januar feierte die Kaarster Sozietät ihr 25-jähriges Bestehen.

Im Januar 1996 hatte sich Rechtsanwalt Thorsten Schmitter (Foto) selbstständig gemacht. Der Grundstein der Kanzlei wurde im Husemes Hof gelegt, seit nun bereits über 15 Jahren ist die Kanzlei Schmitter im sogenannten Hügen-Haus an der Rathausstraße in Kaarst zu finden. Das Beratungsteam der Kanzlei “advokaarst” besteht aktuell aus fünf Juristen, zwei Rechtsanwaltsfachangestellten, einer Auszubildenden und einigen Teilzeitkräften. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen vor allem im Bereich Arbeitsrecht sowie im Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Thorsten Schmitter führt aufgrund seiner nachgewiesenen besonderen Kenntnisse und umfassender Tätigkeit den Titel “Fachanwalt für Arbeitsrecht”. Seinem langjährigen Freund und Kollegen Marcel Schulze Bomke-Vossschulte wurde aus gleichen Gründen der Titel “Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht” verliehen. Thorsten Schmitter berät darüber hinaus insbesondere im Vereins-, Gesellschafts- und Erbrecht.

Seit zehn Jahren führt Fortuna Düsseldorf-Mitglied Thorsten Schmitter zudem in der Düsseldorfer “Merkur-Arena” ein Zweigbüro. Termine sind dort aktuell aufgrund des eingerichteten Impfzentrums leider nur eingeschränkt möglich. „Von der Corona-Pandemie sind wir selbst beruflich nicht betroffen”, sagt Schmitter. “Im Gegenteil: Wir beraten – häufig in Zusammenarbeit mit Steuerberatern – Unternehmer, die von Schließungen oder Kurzarbeit betroffen sind.” So ist er auch mit den Ämtern durch so manche Gaststätte gegangen, um Abstands- und Hygieneregeln abzustimmen.

Rechtsanwalt Schmitter ist außerdem Gesellschafter-Geschäftsführer der “Five for future – Institut für Unternehmens – und Vereinsberatung UG” mit Sitz in Düsseldorf. Dort bearbeitet er – gemeinsam mit seiner Partnerin Hajnalka Maria Lange und dem Kaarster Unternehmensberater Klaus Dieter Pruss – Themen wie betriebliches Gesundheitsmanagement, Kommunikation und Führung.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist Thorsten Schmitter ein leidenschaftlicher Patchwork-Vater von vier Kindern. In seiner Freizeit hat er viele Jahre die Kaarster Kommunalpolitik mitgestaltet und bis heute engagiert er sich in verschiedenen Vereinen, ist aktiver Schütze, Mitbegründer des Stadtfestes “Kaarst Total” und des Weihnachtsmarkts im Alten Dorf, auf dem er mit befreundeten Unternehmern jedes Jahr für einen guten Zweck  Würstchen grillt. Für die Jugendarbeit der verschiedenen Vereine stellen Schmitter und weitere Sponsoren seit vielen Jahren einen VW-Bus zur Verfügung. Auch dem Kunst-Café “Einblick” ist Thorsten Schmitter verbunden; Nekati Özan hat für ihn nicht nur Bilder anlässlich seines Königsjahrs bei den Kaarster Scheibenschützen gemalt, sondern er gestaltet auch die Jubiläums-Karte für “advokaarst”.

Ein paar Jahre will und muss Schmitter noch arbeiten – die jüngste Tochter Antonia möchte die Kanzlei übernehmen, besucht aber gerade erst die achte Klasse am Albert-Einstein-Gymnasium. Und auch wenn die Feier zum 25-jährigen Jubiläum ausfallen muss, so solle nicht bis zum nächsten runden Geburtstag gewartet werden, denn dafür feiert Thorsten Schmitter viel zu gerne. “Wer sagt denn, dass man nicht auch 27 ½ Jahre feiern kann?”, fragt er. Also: Spätestens im Juli 2023 gäbe es den nächsten Grund zu feiern.

Print Friendly, PDF & Email