Das Stadtfest „Kaarst Total“ findet am Wochenende 2./3. September
mittlerweile zum 19. Mal statt. Die Kanzlei der Schmitter Rechtsanwälte
liegt mitten drin auf dem Festgelände in der Kaarster Innenstadt mit drei
Großbühnen, Sportbühne und drei Kilometer Flaniermeile. Somit ist es
selbstverständlich, dass sich die ortsansässige Kanzlei am Trubel auch in
diesem Jahr wieder aktiv beteiligt.

Zum fest etablierten Engagement gehört die Ausstattung aller Teilnehmer am
„Kaarst Total“-Benefizlauf mit einheitlichen T-Shirts. Zusammen mit weiteren
befreundeten Unternehmen stellt die Kanzlei als Sponsor die Shirts zur
Verfügung. Die jährlich wechselnde Farbe hat die Kleidung mittlerweile auch
zu einem Sammlerstück werden lassen. Dieses Jahr entschied man sich für ein
schlichtes, dezentes Grau. In den Vorjahren war es etwa mit einem grellen
Gelb oder in Magenta auch schon mal auffälliger.

Darüber hinaus präsentieren die Schmitter Rechtsanwälte mit der Schülerband
„Breaking Feet“ einen Musik-Act auf der Hügen-BMW-Timmermanns-Bühne auf der
Matthias-Claudius-Straße, unweit der eigenen Kanzleiräume. Die jungen
Musiker sind inzwischen Stammgäste beim Stadtfest: Bereits 2012 standen die
Teenager hier erstmals auf die Bühne, im Folgejahr gewannen sie das
sogenannte „Kaarsting“ im Vorfeld des Stadtfestes und damit einen Auftritt
auf der Moll-Bühne.

Ihr Auftritt im letzten Jahr auf der Hügen-BMW-Timmermanns-Bühne war
sichtlich erfolgreich, sodass sie in diesem Jahr wieder am Samstag um 18 Uhr
das Publikum unterhalten werden. „Breaking Feet“ bietet Coversongs mit dem
Clou, dass das Saxophon den Gesang ersetzt. Mit ihrem Auftritt ist die
Nachwuchsband zugleich Vorgruppe für den Top-Act des Abends an gleicher
Stelle, die Band „RAES“, die sich vor allem den Hits bekannter Künstler aus
dem britischen, irischen und skandinavischen Raum wie „Reamonn“ oder
„Coldplay“ verschrieben hat.

Print Friendly, PDF & Email