Kaarster Unternehmer haben die Patenschaft für einen Bus zum Transport von
behinderten Menschen übernommen. Das Fahrzeug, einst von der Aktion Mensch
zur Verfügung gestellt, war zuletzt in einem bedauernswerten Zustand.
Brigitte Albrecht, ehrenamtliche Geschäftsführerin des Kunstcafés EinBlick,
sprach spontan Markus Weber, Geschäftsführer der Blitzwash-Autowäsche in
Holzbüttgen, auf eine Grundreinigung des Busses an. Es folgte ein Treffen
mit Thorsten Schmitter von der Kanzlei Schmitter & Rütter.

So wurde das Konzept für eine Buspatenschaft geboren, an der sich einige
ortsansässige Unternehmen beteiligten, die den VW-Bus wieder herrichteten:
Blitzwash-Autowäsche, Rechtsanwaltskanzlei Schmitter & Rütter, AD
Autoservice – Axel Cornils, Autohaus Burghartz, Allianz Generalvertretung
Krüll & Kerl OHG und Deratex.

Das Fahrzeug ist nun wieder sauber, technisch und optisch einwandfrei sowie
mit Werbung der beteiligten Buspaten versehen für behinderte Menschen in
Kaarst unterwegs.

Neuß-Grevenbroicher Zeitung, 11. Januar 2012

Print Friendly, PDF & Email